Landwirtschaft und Naturschutz

Mit 200 Ziegen unterwegs

Trockenwiesen und -weiden (TWW) von nationaler Bedeutung gehen in der Schweiz immer mehr zurück, verbuschen und liegen brach.

Machbarkeits Studie Wanderziegen Herde

Trockenwiesen und -weiden (TWW) von nationaler Bedeutung gehen in der Schweiz immer mehr zurück, verbuschen und liegen brach.

Landschaftsqualitäts-Projekt Prättigau GR (seit 2013)

Im Rahmen der Agrarpolitik 2014-2017 wird das neue Instrument der Landschaftsqualitätsbeiträge eingeführt. Ziel ist die gezielte Pflege der traditionellen Kulturlandschaft und die nachhaltige Gestaltung der Landschaft durch die landwirtschaftliche Bevölkerung. oekoskop war zusammen mit der Firma topos Marti&Müller AG für die Erarbeitung der Grundlagen und die Verfassung des Projektberichtes zuständig. Ebenfalls wurde durch die beiden

Meliorationen GR, BL (seit 2007)

Eine moderne Gesamtmelioration verfolgt verschiedene Ziele: Einerseits wird die Bewirtschaftung durch eine Landumlegung vereinfacht und das Wegnetz sowie

Hochstamm Suisse

Hochstamm Suisse ist ein Verein, der sich für die Erhaltung und Förderung der Hochstamm-Obstgärten in der Schweiz einsetzt. Die Organisation will einen lebendigen Hochstammanbau, der einheimisches Obst für genussvolle Produkte produziert und gleichzeitig zur Vielfalt und Ökologie der Kulturlandschaft beiträgt. Deshalb setzt sich Hochstamm Suisse für die Wirtschaftlichkeit des Hochstammanbaus ein. Mit der Vermarktung von

Bewirtschaftungs Verträge Kanton Graubünden

Im Rahmen der Vernetzungsprojekte im Kanton Graubünden werden gesamtbetriebliche Bewirtschaftungsverträge mit den Landwirten abgeschlossen. oekoskop ist für die

UVB und UBB Melioration Avers

Erarbeitung UVB für den Meliorationsperimeter 2009-2010, ab 2011 Begleitung Baumassnahmen, Umsetzung Ersatzmassnahmen, Inputs bezüglich Lebensräume bei baulichen Massnahmen,

Vernetzungsprojekt Vitznau / Weggis / Greppen LU (seit 2010)

An der Rigi Südseite befindet sich eine Kulturlandschaft der besonderen Art. Sie beherbergt viele Naturperlen. Die Landschaft besteht aus einem Mosaik von Waldrändern und Offenland, Trockenwiesen und Flachmooren, deren Artenvielfalt durch eine traditionelle Bewirtschaftung entstanden ist. Mit dem Vernetzungsprojekt werden beispielsweise Verträge mit Qualitätsbeiträgen über steile Magerwiesen, Hecken mit Säumen und Hochstammobstgärten angestrebt. Das Vernetzungsprojekt